CH Media stellt sich für die Zukunft auf und setzt in den kommenden 24 Monaten ein Integrationsprogramm um

15. November 2018

Am 1. Oktober 2018 hat CH Media die operative Tätigkeit aufgenommen. Auf Basis diverser Analysen wurde ein Integrationsprogramm entwickelt. Dieses Integrationsprogramm bildet die Grundlage für die Zusammenführung der beiden Unternehmen AZ Medien und NZZ-Regionalmedien. Ziel ist die Effizienzsteigerung im gesamten Unternehmen, um damit die Zukunftsfähigkeit von CH Media zu sichern.

Im Rahmen des Integrationsprogramms sollen über die kommenden 24 Monate unternehmensweit die Kosten um 10% und damit um ca. 45 Mio. CHF gesenkt werden. Neben der Senkung von Sachkosten wird es zum Abbau von ca. 200 Vollzeitstellen kommen. Darüber wurde die Belegschaft der CH Media heute informiert. Derzeit beschäftigt CH Media rund 2’200 Mitarbeitende. 

Das Programm besteht aus über 40 Projekten und über 100 Teilprojekten, die über die gesamte Organisation hinweg umgesetzt werden. 

CH Media nutzt das Synergiepotenzial, welches sich durch das Joint Venture zwischen AZ Medien und der NZZ-Mediengruppe ergibt, und reagiert damit auf die weiterhin äusserst angespannte Marktsituation in der Branche. Die Effizienzsteigerung soll in allen Bereichen erzielt werden. Ein Teil des nötigen Stellenabbaus soll durch natürliche Fluktuation erreicht werden; es wird aber zu Kündigungen kommen. Über Details zum Stellenabbau können derzeit keine Angaben gemacht werden. Alle Massnahmen werden so sozialverträglich wie möglich umgesetzt. CH Media setzt alles daran, die betroffenen Mitarbeitenden bei einer beruflichen Neuorientierung zu unterstützen. Ein Sozialplan wird zur Anwendung kommen.

«Uns ist bewusst, dass diese Information bei den Mitarbeitenden Verunsicherung auslösen kann. Wir haben uns gezielt für diesen Weg der Transparenz entschieden. Wir werden alles daransetzen, so schnell wie möglich Klarheit für unsere Mitarbeitenden zu schaffen.» Axel Wüstmann, CEO CH Media

CH Media
 

CH Media, eines der führenden Medienunternehmen der Schweiz, erreicht mit seinen über 80 Marken und 2'200 Mitarbeitenden ca. zwei Millionen Menschen in der deutschsprachigen Schweiz. CH Media gibt unter anderen die AZ Aargauer Zeitung, das St.Galler Tagblatt sowie die Luzerner Zeitung heraus, multimedial vernetzt mit regionalen Online-Newsportalen, E-Paper, und Mobileapplikationen. Fernseh- und Radiosender, Fach- und Special-Interest-Zeitschriften sowie Druckereien runden die Produkte- und Servicepalette ab.

Medienanfragen

Monica Stephani
Leiterin Unternehmenskommunikation CH Media
+41 58 200 54 21
monica.stephani@chmedia.ch
+